Dem deutschen Schmuddelwetter ein Schnippchen schlagen

Veröffentlicht am : 22 April 20214 minimale Lesezeit

Entspannen am Strand: Deutsche lieben Sommer, Sonne und Meer. Strandurlaub ist für Viele immer noch das Sinnbild für die perfekte Reise. Ausgedehntes Sonnenbaden, planschen im Meer und im Liegestuhl relaxen – so wollen die Deutschen die schönste Zeit des Jahres verbringen. Kein Wunder also, dass Italien auf Platz drei und Spanien mit den kanarischen Inseln auf Platz vier der beliebtesten Reiseziele der Deutschen landet. Bei der Betrachtung der Buchungszahlen von Expedia-Pauschalreisen wird außerdem deutlich, dass Tunesien als Reiseland bei den Deutschen wieder deutlich an Attraktivität gewinnt, während Mallorca, Antalya und Hurghada die Liste anführen. Immer beliebter werden die Destinationen Bulgarien und Portugal, die es 2012 in die Top 20 geschafft haben. Quelle: http://inside.expedia.de/trends-und-umfragen/exotik-versus-heimatliebe-das-waren-die-reisetrends-2012-die-deutschen-zog-es.

Ein Anziehungspunkt für das junge Publikum ist die Türkei

Wenn die Deutschen Sommer, Sonne und Meer lieben, dann gilt das wohl für Jung und Alt. Dennoch müssen die jungen Fernwehgeplagten auch auf ihr eher schmal geschnittenes Budget achten. In der Türkei wird einem ein großer Urlaub für kleines Geld geboten. Ich spreche aus Erfahrung und garantiere, bei Expedia finden Sie ein kostengünstiges Hotel, das alle Annehmlichkeiten bietet. Ich würde mich immer wieder für Expedia entscheiden, denn hier ist das Preis- Leistungsverhältnis wirklich hervorzuheben.

Wer jetzt noch nicht bereit ist für die kalte, regnerische Jahreszeit, der sollte sich ein Ticket in die Sonne lösen. Auch wenn sich die Badesaison in der Türkei schön langsam dem Ende zuneigt, kann noch immer mit warmen Temperaturen vor Ort gerechnet werden. Zudem sind viele Hotelanliegen im Besitz eines weitläufigen SPA Bereiches, der zum Entspannen einlädt.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Reise

Am Strand entlang spazieren, die wärmende Sonne der Türkei im Rücken und das Gefühl haben, man ist alleine hier. Dieses Gefühl wird einem jetzt bestens zuteil. Wenn die Touristenmassen heimwärts gezogen sind und die Einheimischen zu einem süßen Apfeltee einladen. Erst dann schmeckt man die Süße des Lebens und weiß was Erholung pur bedeutet.

135 Kilometer trennen Antalya von Alanya. Hier tobt im Sommer das Leben und in der jetzigen Jahreszeit hält die Gemütlichkeit Einzug. Die gesamte Küste der Türkei ist mehr als achttausend Kilometer lang. Ein Kilometer schöner und beeindruckender als der andere. Denn das Wasser schimmert hier in allen erdenklichen Blautönen und der goldene Strand der türkischen Riviera verleitet zum Baden. Wenn der Urlauber Glück hat, kann er den Wellengang in Badebekleidung austesten. Ich war sogar an einem 24. Dezember im Wasser. Die Wassertemperatur kann zu dieser Zeit zwar nicht mehr als warm empfunden werden, aber was macht das schon. Junge Leute suchen schließlich das Abenteuer. Und einmal ehrlich gibt es ein größeres Erlebnis als sich am 24. Dezember in die Fluten zu stürzen. Wer diesem Vergnügen nicht mehr so viel abgewinnen kann, der versucht sich vielleicht im  Wasserski fahren oder dreht mit dem Tretboot seine Runden.

Reißt Euch los, es kann los gehen

Wer die türkische Kultur näher kennenlernen möchte, der kann das gerne machen. Viele Unternehmen bieten vor Ort sämtliche Rundreisen an. Die Kalksinterterrassen von Pamukkale sind immer eine Reise wert. Viele Stunden im Bus werden einem hier beschert, dafür wird man vor Ort mit einem einzigartigen Panorama belohnt. Wer nicht so weit ins Landesinnere reisen möchte, der besucht den legendären Apollon Tempel in Side. Auch die Festung von Alanya ist sehenswert. Wer also in der Türkei was erleben möchte, der muss nicht auf den nächsten Sommer warten.

Plan du site